X

Subscribe to recent blog articles via E-MAIL.

link

BLOG
Financial Solutions
02 Aug 2018

Digitale Versicherungsplattformen – wichtig, aber nicht um des Selbstzwecks willen

Warum es des Besten aus zwei Welten bedarf

Digitale Geschäftsmodelle sind in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen – viele davon werden wieder in der Versenkung verschwinden. Das ist unvermeidbar. Überleben werden die, die früh die Notwendigkeit erkennen, sich auf besondere Funktionalitäten und bestimmte Zielgruppen zu konzentrieren. Wie wir bei FRIDAY diesen Erfolgspfad einschlagen, versuche ich in diesem Beitrag aufzuzeigen.

Kurz zu FRIDAY: Das Unternehmen betreibt eine digitale Versicherungsplattform. Es wurde 2017 mit Unterstützung der Schweizer Baloise Group in Berlin gegründet. In Deutschland ist die Baloise unter anderem mit der Marke Basler Versicherungen tätig.

FRIDAY baut auf ein schlankes Greenfield Setup, um dadurch attraktive Preise anzubieten und unsere Verwaltungskosten niedriger zu halten. Und weil wir eben auf einer „grünen Wiese“ begonnen haben, sind wir nicht von Legacy-Prozessen oder IT-Altlasten betroffen. So sind wir im März 2017 mit der ersten monatlich kündbaren Autoversicherung in Deutschland gestartet: Mit dem Zahl-pro-Kilometer-Tarif eine echte Neuheit am Markt. Das hat bisher mehr als 15.000 Kunden überzeugt.

Klaren Mehrwert bieten

FRIDAY richtet sich dabei an deutsche Autofahrer mit einem klaren Mehrwert. Der Kfz ‚Zahl-pro-Kilometer‘ Tarif ist insbesondere für Wenigfahrer und Personen interessant, die ihre jährliche Kilometerlaufleistung nur schwer abschätzen können.

Innovation muss erlebbar sein. Für den Kunden ist eine Innovation erst relevant, wenn er selbst einen Mehrwert daraus zieht. Beispielsweise ist für FRIDAY eine wichtige Innovation, dass unsere digitale Versicherungsplattform in der Cloud entwickelt wurde. Diese Tatsache hat aber keinen direkten Kundennutzen. Wir senken auf diese Weise Kosten und können dauerhaft niedrigere Preise anbieten. Das merkt der Kunde aber nicht direkt. Beim Zahl-pro-Kilometer-Tarif ist der Mehrwert schon aus den Namen ableitbar. Wer weniger fährt, zahlt bei FRIDAY auch weniger. Autofahrer können sicher sein, dass nie zu viel für ihre Versicherung abgerechnet wird. Das ist eingebaute Fairness und Flexibilität. Das Prinzip ist Millionen Deutschen bei der Stromabrechnung bekannt.

Das Team zählt

Wer sich auf einem Greenfield mit Erfolg durchsetzen will, braucht ein Team. Letztlich ist es wie beim Fußball: Man braucht auf jeder Position den richtigen Spieler und die nötige Portion Teamgeist. Ohne Kommunikation auf dem Platz läuft nichts. Das konnte man gerade bei der WM wieder hervorragend beobachten.

Mit Versicherungsexpertise, regulatorischem Wissen und der richtigen Strategie alleine lässt sich kein skalierbares Unternehmen bauen. Coworking Spaces, Kanban Boards und Design Thinking machen den Arbeitsalltag gewiss abwechslungsreicher und attraktiver, aber für ein erfolgreiches Unternehmen braucht man zuerst einmal ein erfahrenes und diverses Team. Die Mischung macht’s. Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadenexperten – manchmal eine wilde Mischung, aber der Erfolg gibt uns Recht.

Transparenz und Fairness kommen an

FRIDAY spricht seine Kunden mit einem innovativen Versicherungsprodukt an. Es bietet dabei eine Digitalerfahrung, die der Kunde von Amazon oder Zalando gewohnt ist und die er künftig auch auf anderen Feldern erwartet. Das große Interesse am Zahl-pro-Kilometer-Tarif mit kilometergenauer Abrechnung hat uns in den ersten Tagen gezeigt, dass wir einen Kundennerv getroffen haben.

Ich denke, dass digitale Versicherer nur durch faire und transparente Produkte ihre Rolle an der Kundenschnittstelle ergattern. Ein wichtiger Erfolgsfaktor wird Effizienz sein, um attraktive Preise zu bieten. Das geht nur, wenn man konstant die bestmögliche Leistung liefert – alleine oder im Verbund. Deshalb ist die Kooperation mit starken Marken wie der Baloise Group und BMW wichtig. Denn die besten Lösungen für den Kunden sind oft nur durch Partnerschaften im digitalen Ökosystem möglich. Neue Partnerschaften und Kooperationen werden den Markt deshalb künftig stärker als bisher prägen.

Lukas Jaworski,
Co-Founder FRI:DAY,
Deutsche Niederlassung der FRIDAY Insurance S.A.

Post a comment or send a feedback

Your email address will never be disclosed . Required fields are marked.